What do you fancy love - Eingang
Berlin Food

What do you fancy love? Der Besuch im hippen Cafe!


 

What do you fancy love ? – Das Cafe in Berlin Charlottenburg!

Geheimtipps Berlin: Eines der wenigen hippen Cafes im Westen Berlins.

Endlich ein Cafe in Berlin, welches sich im Westen zeigt, dass Potenzial hat. Nichts gegen den Osten Berlins, der absolut beste Locations bietet, um abzufeiern, auf Bar-Touren zu gehen, zum Relaxen und vieles mehr einlädt. Was ist aber so besonders am What do you fancy love? Von außen unscheinbar, kann das Cafe schnell übersehen werden. Hat man das Cafe gefunden, wird einer beim Betreten positiv überrascht. Viel, jüngeres Publikum bis 40. Der Eyecatcher des Cafes sind meines Erachtens definitiv die Bilder an den Wänden, die eine entsprechende Lockerheit vermitteln. Speisekarten habe ich vergeblich gesucht. Alles war direkt groß an der Tafel abzulesen. Die Entscheidung fiel mir echt schwer. So stand ich etwas länger davor 🙂 Die Preise wurden bewusst nicht veröffentlicht. Ob das jetzt als gelungen zu bezeichnen ist? Wer weiß! Ich bestellte mit meiner Freundin einen Flower Power und ein Long Life. Die Namen passen! Sitzmöglichkeiten gibt es genüge. Im Eingangsbereich ist der größte Platz vertreten, dann schleicht man durch einen engeren Gang in den nächsten Raum, wo die 2. Bar zu finden ist, die ich klar empfehlen kann, da die meisten sich bei der 1. Bar angestellt haben.

Verschafft euch gerne aber durch die Bilder einen besseren Eindruck – Die What do you fancy love Bilderreihe (für mehr Bilder unten auf den 1. Link klicken):

Zweite Bar im What do you fancy love mit Marvel Bilder an der Wand

 

1. Bar - What do you fancy love

 

Gruene Smoothies, rote Smoothies, Nusstorte

 

Nusstorte in der Nahaufnahme - What do you fancy love?

 

Wie ging es weiter?

Wir warteten also geduldig auf die Shakes. Der Long Life besteht aus Spinat, Ananas, Bananen und mehr Zutaten, die mir nicht mehr einfallen. Der Flower Power, ein Frozen Joghurt mit Erdbeer Geschmack. Klar, ließ ich es mir nicht nehmen, diesen auch zu kosten. Der Shakes wurde in einem Plastik-Becher zu uns gebracht. Ganz nett, aber mehr auch nicht. Farblich schön anzusehen. Rosa und Grün. Aber schmecken diese auch? Lohnt sich das Preis-Leistungsverhältnis? Eines vorab: Jein! Zwar schmecken die Shakes definitiv, die Menge und die Aufmachung hätte besser umgesetzt werden können. Zu einem empfand ich den Shake für eher klein und dem Preis von ca. 5 € gerade so angemessen. Zu unseren Shakes bestellten wir ein Stück Nuss-Karamel-Honig-Torte. So gesund wie auch die Shakes waren, die Nusstorte war die Kalorienbombe, die alles zerstört hat. Ich ließ meiner Freundin den Vorzug den größten Teil Ihres zu nennen, da ich die Torte definitiv zu süß fand. Der Gesamtpreis von 13€ war letztendlich „ok“. Zur Auswahl, das möchte ich euch nicht vorenthalten, standen weitere Kuchensorten, belegte Bagels und Müsli Varianten von What do you fancy love zur Auswahl. Optisch in jedem Falle schön anzusehen. Alles zusammen gesehen, kann ich das Cafe What do you fancy love empfehlen, einer der Geheimtipps Berlin. Kein reines Öko-Cafe, welches nur für Menschen geeignet ist, die sich bewusst gesund ernähren. Ideal für Menschen mit verschiedenen Bedürfnissen und Wünschen.

 

Kommentare sind wie immer gerne willkommen…

Weitere Bilder und Einblicke hier zu finden:

Jetzt anschauen

Öffnungszeiten und Kontaktmöglichkeiten findet ihr hier

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.