Gefüllte Paprika mit Hackfleisch oder vegan | Das Rezept

Gefüllte Paprika mit Hackfleisch oder vegan | Das Rezept

Gefüllte Paprika. Das Rezept von “die” Mamma.

Bitte 1mal gefüllte Paprika mit Hack, vegan und vegetarisch…..Äh ok, kommt sofort!

Zutaten für gelungene, gefüllte Paprika:


  • 6 Spitzpaprika
  • 400g Hackfleisch, alternativ vegan: Reis / Kartoffeln
  • Parmesan
    (nicht für Veganer geeignet! Alternativ: gemahlene 50g Paranusskerne & 50g Hefeflocken mit 1/4 Teelöffel Salz vermischen)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Petersilie
  • Knoblauch
  • 1 Ei
    (nicht für Veganer geeignet! -> Leinsamen mit 3 Esslöffeln Wasser vermengt ersetzen ein Ei. Alternativ Ei-Ersatzpulver oder 1 Esslöffel Tomatenmark verwenden)

 

Wie mache ich gefüllte Paprika? Hier die Anleitung:


  1. Den Deckel der Paprika trennen. Das Innenleben entfernen. Gründlich ausspülen.
  2. Paprika für 3 – 5 Minuten in die Mikrowelle geben. Sinn ist es, die Paprika weicher werden zu lassen.
  3. Hackfleisch mit Parmesan, Petersilie, Pfeffer, Salz, kleingehacktem Knoblauch und 1 Ei mischen. 5 Minuten ruhen lassen.
    Alternative gefüllte Paprika für Veganer & Vegetarier sowie Flexitarier: Statt Hackfleisch, auch mit gekochtem Reis oder gekochten Kartoffeln möglich.
  4. Anschließend die Mischung in die Paprika geben. Am besten mit einem Teelöffel in die Paprika pressen. Nicht mit Gewalt!
  5. Pfanne mit etwas Olivenöl vorheizen. Die Paprika bei mittlerer Temperatur auf die Pfanne legen. Jede Seite 5-10 Minuten anbraten, je nach dem wie weich oder kross ihr es mögt.
  6. Optional: Mit Tomatensoße übergießen.

 

Extra Tipp 1: Wer hochwertige Zutaten nimmt, der wird auch glücklicher werden. D.h. teurer ist hier besser: Wenn möglich, nehmt bitte hochwertiges Olivenöl extra naiv (z.B. Bertolli), Parmesan z.B. Grano Padano am besten zum Selberreiben. Wer es lieber bitterer im Geschmack mag, der kann anstatt rote Paprika auch grüne Paprika nehmen.

Extra Tipp 2: Wer die runden Paprika präferiert, der befolgt Schritt 5 nicht, sondern legt die Paprika in einen vorgeheizten Ofen bei 180 Grad. Alternativ eine Mikrowelle nutzen. Die Paprika ohne Füllung in den Ofen. Sobald die Paprika-Haut sich etwas verformt hat, aus dem Ofen nehmen. Etwas kühlen lassen, und dann mit der Mischung füllen und wieder für paar Minuten ab in den Ofen bei geringer Hitze (ca. 120°). Zeitlich schwer abzuschätzen, da jeder Ofen wie ich aus Erfahrung berichten kann, unterschiedlich heizt. Am besten nach 10 Minuten mit einem Teelöffel etwas von der Mischung nehmen und probieren. So mache ich das immer!

Für die ganz Schlauen, nur die Paprika in den Ofen legen. Die gekochte oder gebratene Füllung erst später hinzufüllen. Ich bin kein Fan davon, da so die Paprika mit der Füllung keine Bindung eingehen kann und geschmacklich etwas verloren geht.

Zubereitungszeit max 30min. Zu zweit geht es schneller 🙂 Auch ideal für die Arbeit: gefüllte Paprika zum Mitnehmen und Aufwärmen.

Kosten für 2 -3 Personen:

  • ~ 1.99€ für 6 rote, lange Paprika (Spitzpaprika)
  • ~ 2.50€ gemischtes 400g Hackfleisch, Alternativ 1 € Reis / Kartoffeln
  • ~ 1€ Parmesan, Petersilie, Pfeffer, Salz, 1 Ei

Total: ca. 4 – 5 € für 2 bis 3 Personen. Wer manche  Zutaten noch zu Hause hat, der spart hier noch mehr.

 

Buon appetito!


gefüllte Paprika mit Basilikum

 

gefüllte Paprika in der Nahaufnahme

 

gefüllte Paprika

 

Kommentare zum Rezept “gefüllte Paprika” sind wie immer gern willkommen!

Weitere Rezepte findet Ihr auf Youtube “paprika braten



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.