Mitesser entfernen mit einem Komedonenheber
Beauty Produkttests

Mitesser entfernen – So geht’s | Der Komedonenquetscher

Gezielt Mitesser entfernen!


Mitesser entfernen, aber richtig…

Anleitung | Video Tipp | Erfahrung mit Akne

Das Thema fettige Haut ist genauso quälend wie das Thema Pickel, Akne und Mitesser entfernen. Mitesser Masken und andere Alleskönner zaubern schnell was her, aber sind nicht zuverlässig genug. Die Haut produziert immer wieder neuen Talg. Das Ergebnis ist fettige Haut und verstopfte Poren, die der ideale Nährboden für Pickel, Mitesser und letztendlich für Akne sind. Das Entfernen bzw. Ausdrücken von Mitessern und Pickeln mit den Fingern macht es nur schlimmer, da sich über den Tag gesehen, viele Bakterien und Schmutz an den Fingernägeln und der Haut ansammeln.

Und jetzt kommen die Komedonenentferner, Komedonenquetscher oder auch Komedonenheber – besser bekannt als Mitesserentferner – ins Spiel. Was wie eine überdimensionierte Stecknadel ausschaut, ist in Wirklichkeit ein altbewährtes Besteck, welches zuverlässig gegen Mitesser hilft und eigentlich nicht gegen Mitesser ausgelegt worden ist. Es wurde fremdentzweckt (Stichwort: Friseurbedarf) und leistet hervorragende Dienste, um Mitesser zu entfernen. Die Anwendung ist denkbar einfach.

Mitesser entfernen

Mitesser entfernen mit Akne Nadeln

 

Anleitung zum Mitesser entfernen:

 

  1. Desinfiziere das Besteck mit Alkohol. Ihr könnt Alkoholtücher, Brillenputztücher mit Alkohol oder reines Deinfektionsmittel verwenden.

  2. Damit eure Haut nicht unnötig beansprucht wird, empfiehlt es sich eure Haut in der jeweiligen Partie mit warmen Wasser anzufeuchten. Ein Dampfbad mittels einer Tasse Kamillentee ist ein Paradebeispiel, um die Haut „einzuweichen“. Das Auftragen einer Kompresse mit warmen Wasser für paar Minuten auf die Problemzone ist ebenfalls möglich

  3. Jetzt nehmt müsst ihr ein wenig experimentieren. Pauschal gesagt: Die Nadeln mit einem runden Ausschnitt dienen der Beseitung von großen Mitesser- oder Pickel-Flächen. Die Nadel mit spitzem Ende dient dem gezielten Entfernen von einzelnen Pickeln oder Mitessern.

  4. Mit leichten Druck jetzt an die betroffenen Stellen aufsetzen und in die Richtung ziehen (ohne abzusetzen), wo ihr Mitesser entfernen möchtet. Am besten mit einem Wattestäbchen oder Q-Tipp. keinesfalls mit den Fingern, den „Dreck“ entfernen.

 

Das Ergebnis ist, dass Druck unter der Haut erzeugt und so der „Dreck“ herausgestoßen wird (wie bei einem Vulkanausbruch:). Anschließend die Mitesser entfernen z.B. mit einem Wattepad. Keinesfalls mit den Fingern. Sonst heißt die Regel hauptsache desinfiziert! Eure Haut wird vermutlich gerötet sein. Das ist normal, keine Sorge! Solange ihr mit leichten bis normalen Druck voranschreitet, gibt es kein Bedenken. Zwanghaft und mit Gewalt erreicht ihr nur Gegenteiliges! Bei regelmäßiger Anwendung werdet ihr staunen wie die Mitesser und Pickel nach und nach verdrängt werden. Meine Erfahrung nach, habe ich leicht den richtigen Druckpunkt für mich finden können und bisher gute Resultate damit erzielen können. Die Anwendung ist wie gesagt denkbar einfach und ich traue euch das problemlos zu. Falls ihr anfangs doch Spuren auf eurer Haut hinterlassen habt, nehmt Zinksalbe zur Wundheilung (Vorsicht: Zink hat eine austrockende Wirkung! ABER: Ideal bei fettiger Haut). Das Set ist für ca. 10€ zu haben und wurde bei Amazon erworben.

Da fettige Haut immer wieder ein Nährboden für diese Plagegeister wie Mitesser und Pickel ist, findet ihr tolle Tipps gegen fettige Haut und wie ihr Mitesser und Pickel vorbeugen könnt in diesem Beitrag Apfelessig Kur – Effektive Hausmittel gegen fettige Haut!

Hier ein Video Tipp zum Thema „Mitesser entfernen“

Meine Erfahrung im Speziellen mit Akne Salbe:


In meiner Pubertät hatte ich auch mit Akne zu kämpfen. Leichte bis mittlere Akne wurde bei mir diagnostiziert. Wundermittel brachten nichts. Ein Besuch beim Arzt machte mir Hoffnung. Der Arzt verschrieb mir eine Rezeptur, welches eigens für meinen Hauttyp in der Apotheke zusammengemischt wurde. Die große Freude brach noch nicht aus, aber die Hoffnung war immer da. Nach 3 Tagen bekam ich eine SMS, dass ich bei der Apotheke vorbeischauen sollte. Ich tat das. Ich erhielt eine kleine Dose mit weißer Salbe. Ich ging damit nach Hause und waschte mein Gesicht mit ph-neutraler Seife. Anschließend rieb ich mich mit der Salbe ein.

Nach kurzer Zeit fing es an, auf der Haut zu brennen. Meine Haut wurde rot. Es war unangenehm. Die Tage danach waren etwas erträglicher. Ich redete mir ein, wenn es schon brennt, dann wird die Haut zu kämpfen haben. Daher nahm ich die leichten brennenden Schmerzen in Kauf. Nach und nach merkte ich wie meine Haut positiv auf die Salbe reagierte und mein Hautbild wurde allmählich besser. Nach insgesamt 3 Monaten war ich fast komplett von der Akne befreit. Ich danke heute noch meinen damaligen Dermotologen. Ich kann allen nur Mut machen, es auf diesem Wege auszuprobieren und auf Wunsch nach einer solchen individuellen Rezeptur für eine Salbe beim Arzt nachzufragen bzw. nachzuhaken!

 

Falls Ihr Hilfe, weitere Tipps oder Anregungen zum Thema „Mitesser entfernen“ habt, dann hinterlasst mir gerne Kommentare.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.